A4: Liebe ist der Nährboden für den Lernerfolg

Liebe ist der Grundstein für eine harmonische Persönlichkeitsentwicklung.

  • Liebe erzeugt eine emotionale Bindung.
  • Körperkontakt beruhigt und gibt Sicherheit.
  • In-Den-Arm-Nehmen, Auf-Den-Schoß-setzen, Drücken, Herzen und Streicheln wirkt beruhigend und tröstend –

Und zwar: auch „einfach nur so“, ohne (Gegen-) Leistung.

  • Aufmerksamkeit, sorgendes Mitgefühl und einfühlsames Zuhören sind weitere Bausteine.
  •  
  • Sicher gebundene Kinder können Selbständigkeit gewinnen und ihre Umwelt entdecken.
  • Kinder mit starker Bindung sind leistungsorientiert und bestrebt, schulische Herausforderungen anzunehmen
  • Kinder mit starker Bindung entwickeln eine gesunde Persönlichkeit, die sich in Ich-Qualitäten wie Selbstvertrauen, Eigeninitiative und Lebensfreude zeigt.
  • Kinder mit starker Bindung können sich selbst besser Grenzen setzen, sich intensiver auf die Lehrpersonen, die Mitschüler und den Unterricht einstellen.

Hinweise für den erzieherischen und schulischen Alltag:

  • Geben Sie Ihrem Kind viel Liebe
    • Zeigen Sie Ihrem Kind auch als Schulkind ihre Liebe
    • Zwingen Sie Ihre Liebe nicht auf.
  • Akzeptieren Sie es, wenn Ihr Kind in bestimmten Situationen/Phasen z.B. Umarmungen ablehnt.
    • Versuchen Sie, ein Gespür dafür zu entwickeln, wann ein Ausdruck Ihrer Liebe unangebracht ist (z.B. vor Freunden).
  • Versuchen Sie stets den Spagat zwischen Bindung und Freiheit zu meistern.
    • Geben Sie Ihrem Kind Sicherheit, seien Sie ehrlich.
    • Bauen Sie eine stabile Beziehung zu Ihrem Kind auf.
  • Tragen Sie dazu bei, dass Ihr Kind eine wertorientierte Bindung zu seinen Lehrern aufbaut.

Wochenaufgabe 2:

  • Fertigen Sie eine für Sie schlüssige Rangfolge Ihrer Werte an.
  • Erstellen Sie einen Katalog Ihrer Familienregeln.
  • Zeigen Sie Ihrem Kind Ihre Liebe insbesondere durch

…………………………………………………………………………………..

(Wählen Sie eine Ihnen besonders geeignet erscheinende Form des Liebeserweises!)

Zurück zum Anfang Themenkomplex1: Startseite